Kostenübernahme / Zusatzversicherung

 

Welche Kosten übernimmt meine

Zusatzversicherung?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da die Kostenübernahme von Ihrer Versicherung und dem jeweiligen Tarif abhängig ist.

Wir empfehlen Ihnen den Kostenvoranschlag bei Ihrer Zusatzversicherung einzureichen.

Nach Erhalt des Antwortschreibens von Ihrer Zusatzversicherung ist Ihnen unsere Praxismanagerin und Abrechnungsspezialistin

Viola Brandhuber gerne behilflich.

Sie bespricht mit Ihnen die Kostenzusage und unterstützt Sie bei der Korrespondenz mit Ihrer Versicherung.

Was muss ich zur Abrechnung bei meiner Zusatzversicherung einreichen?

Sie erhalten von uns nach Abschluss der Behandlung die Rechnungen. Diese sind eindeutig gekennzeichnet, so dass Sie die Rechnungen den jeweiligen Empfängern zuordnen können.

Natürlich können Sie die Rechnungen auch je Behandlungsabschnitt bei Ihrer Zusatzversicherung einreichen.

Kann ich eine Ratenzahlung vereinbaren?

Ja.

Sie können bis zu 6 Monate eine zinsfreie Ratenzahlung vornehmen.

Dabei wird eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 1% der Gesamtsumme fällig.

Auch nach den 6 Monaten bieten wir Ihnen eine auf Sie zugeschnittene Finanzierung an.

Gesetzliche Versicherung / Zuzahlungen

 

Was mache ich mit dem Heil- und Kostenplan?

Bitte senden Sie den Heil- und Kostenplan zusammen mit Ihrem Bonusheft an Ihre Krankenkasse.

Nur nach Vorlage des genehmigten Heil- und Kostenplans können wir mit der Behandlung beginnen.

Der Heil- und Kostenplan dokumentiert den zahnmedizinischen Befund, die geplante Behandlung sowie die voraussichtlichen Kosten.

Warum muss ich für eine Wurzelkanalbehandlung eine Zuzahlung leisten?

Die von uns durchgeführten Behandlungen sind an die neuesten zahnmedizinischen Techniken und Erkenntnisse angepasst. Unser bestens geschulter Endodontologe Ralf Keppel führt die Wurzelkanalbehandlung mittels Dentalmikroskop durch. Dadurch kann er auch kleinste Wurzelkanäle ausfindig machen und behandeln. Mit dieser Methode erreichen wir eine langfristig bessere Prognose für den Zahn.

Nicht alle diese Leistungen sind im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten.

Weitere Informationen zur Wurzelkanalbehandlung erhalten Sie hier.

Terminvergabe / NeupatientInnen

 

Wie lange sind die Wartezeiten?

Wir sind eine Bestellpraxis. Das bedeutet, dass unser Ablauf genau geplant wird und dass Sie als PatientIn keine langen Wartezeiten haben.

Ihre Behandlungszeit ist exklusiv für Sie reserviert.

Wird bei Ihnen eine Behandlung mit mehreren Terminen geplant, werden diese bereits zu Beginn mit Ihnen fixiert.

So haben Sie immer volle Transparenz und Planbarkeit.

Kann ich als NeupatientIn zu Ihnen kommen? Was erwartet mich beim ersten Besuch ?

Ja, gerne nehmen wir Sie als NeupatientIn bei uns in der Praxis auf.

Sind Sie gesetzlich krankenversichert, dann bringen Sie bitte Ihre Versichertenkarte zum ersten Termin mit.

Nach Ihrer Ankunft in der Praxis füllen Sie einen digitalen Anamnesebogen aus, damit der behandelnde Zahnarzt alle notwendigen Informationen erhält.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bitten wir Sie

ca. 15 Minuten vor Ihrem Termin in der Praxis zu erscheinen.

Sollten keine aktuellen Röntgenbilder vorhanden sein, werden wir dann im nächsten Schritt eine Übersichtsaufnahme erstellen.

Auf Basis dieser Aufnahme bespricht Ihr behandelnder Zahnarzt dann Ihren aktuellen Befund und die daraus resultierende Therapie.

Natürlich bleibt ausreichend Zeit, um all Ihre Fragen zu beantworten.

AngstpatientInnen / SchmerzpatientInnen

 

Ich habe Angst vor dem Zahnarzt. Kann die Behandlung in Vollnarkose erfolgen?

Durch unsere jahrelange Erfahrung mit der Behandlung von AngstpatientInnen können wir feststellen, dass eine Vollnarkose oftmals nicht notwendig ist.

Dies kommt daher, dass wir Sie lückenlos aufklären und Sie sich zu jeder Zeit gut aufgehoben fühlen.

Sollten Sie dennoch eine Vollnarkose wünschen, sind wir auch darauf bestens vorbereitet. Wir arbeiten mit einem externen

Anästhesie-Team zusammen und führen regelmäßig Operationen in Vollnarkose durch.

Kann ich mit Schmerzen auch ohne Termin die Praxis kommen?

Bei akuten Zahnschmerzen können Sie selbstverständlich nicht auf einen Termin warten.

Bitte rufen Sie bei unserem Rezeptionsteam an, wir kümmern uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen.

Ich habe Kiefergelenksbeschwerden.

Wie können Sie mir helfen?

Häufig liegt die Ursache in einer Überbeanspruchung des Kiefergelenks. Diese kann durch nächtliches, stressbedingtes Knirschen oder Pressen entstehen.

Wir können Ihnen anhand Ihres Befunds dann eine entsprechende Therapie, wie beispielsweise eine Aufbissschiene und begleitende Physiotherapie verordnen.

Vorsorgeuntersuchung / Prophylaxe

 

Wie häufig sollte ich zur Vorsorgeuntersuchung kommen?

Die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung ist neben der Professionellen Zahnreinigung die Basis für gesunde Zähne.

Wir empfehlen daher, dass Sie 2x pro Jahr einen Vorsorgetermin bei uns wahrnehmen.

Für eine größtmögliche Zeitersparnis vergeben wir standardmäßig sogenannte "Kombitermine". Dies bedeutet, dass in Kombination mit der Vorsorgeuntersuchung eine Professionelle Zahnreinigung in unserem Prophylaxe-Center stattfindet.

Durch die engmaschige Kontrolle können wir frühzeitig Schwachstellen erkennen und behandeln.

Wie häufig sollte ich einen Termin zur Professionellen Zahnreinigung vereinbaren?

Die Professionelle Zahnreinigung sollte 2-4x pro Jahr durchgeführt werden. Dies ist abhängig von Ihrer Zahnfleischgesundheit.

Die Behandlung ist nicht nur kosmetisch, sondern essentiell für die Gesunderhaltung Ihrer Zähne.

Damit Sie sich nicht um die Kontinuität kümmern müssen, haben wir ein etabliertes Recall-System. Das bedeutet, dass unsere Mitarbeiterinnen des Prophylaxe-Centers Ihnen bei jedem Besuch einen auf Sie zugeschnittenen Folgetermin anbieten.

So bleiben Sie immer im Rhythmus.

Wie eine Professionelle Zahnreinigung abläuft, erfahren Sie hier.